Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Dead Man Down

Nach unten 
AutorNachricht
Zsadist

avatar

Anzahl der Beiträge : 24270
Alter : 33
Ort : In den Fängen meiner Damen
Arbeit/Hobbys : Hellren/Daddy/Bruder/Krieger
Laune : mörderisch gut

Wissenswertes
Partner: Bella
bes. Merkmale: Sklavenfesseln und Narben am Körper
Rasse :

BeitragThema: Dead Man Down   So 29 Sep 2013 - 1:31

Der aus Ungarn stammende Ingenieur Victor (eigentlich Lazlo Kerec) ist Mitglied einer kriminellen Organisation in New York City, die sich darauf spezialisiert hat, durch Einschüchterung und Gewalt Mieter aus Appartementhäusern zu vertreiben und das leere Haus dann günstig aufzukaufen. Was der Anführer der Gangster, Alphonse Hoyt, und Victors Komplizen allerdings nicht wissen, ist, dass Victor in Wirklichkeit ein Opfer der Verbrecher ist und die Organisation unterwandert hat, um Rache zu nehmen. Etwa zwei Jahre zuvor wurde bei einer von den Gangstern als Einschüchterung initiierten Schießerei seine Tochter durch eine verirrte Kugel in ihrem Bett getötet. Dem infolgedessen drohenden Gerichtsprozess kam Hoyt zuvor, indem er eine Gruppe Albaner als Mordkommando anheuerte und zu Victor und seiner Frau schickte. Victors Frau wurde getötet, er selbst überlebte nur, weil er für tot gehalten wurde. Mit Hilfe von Gregor, dem Onkel seiner Frau, inszenierte er seine eigene Beerdigung, um so den Verbrechern kein Ziel mehr zu bieten. Einige Zeit später schlich er sich dann in die Organisation ein.

Als ihm einer seiner Komplizen auf die Spur kommt und ihn in dessen Wohnung zur Rede stellt, tötet er ihn, was allerdings von seiner Nachbarin Beatrice durchs Fenster beobachtet und gefilmt wird. Beatrice war vor einiger Zeit bei einem von einem Betrunkenen verursachten Verkehrsunfall im Gesicht verletzt worden und ist seitdem entstellt, worunter sie sehr leidet. Sie konfrontiert Victor mit ihrer Beobachtung und verlangt für ihr Schweigen, dass er den Unfallverursacher tötet, welcher zu einer milden Strafe verurteilt worden war. Victor willigt ein, unternimmt aber zunächst nichts.

Als er versucht, Alphonse Hoyt bei dessen Treffen mit Lon Gordon, dem obersten Kopf der kriminellen Immobilienhaie, mit einem Scharfschützengewehr zu erschießen, wird er im letzten Moment von einem Anruf Darcys, seines Komplizen und einzigen Freundes unter den Gangstern, abgelenkt und verpasst seine Ziele. Als die Gangster die Verfolgung aufnehmen, entkommt er ihnen nur durch die Hilfe Beatrices, die ihn mit ihrem Auto aufgabelt und ihm ein Alibi verschafft. Währenddessen erfährt Victor, dass Darcy ihm auf der Spur ist und seiner wahren Identität immer näher kommt.

Nachdem Beatrice ihm geholfen hat und ihm auch seine Waffe wiedergegeben hat, die er zuvor in ihrem Auto zurücklassen musste, fühlt er sich gegenüber Beatrice verpflichtet, gibt ihrem weiteren Drängen nach, überfällt den Unfallverursacher und tötet ihn scheinbar.

Derweil sind Victors Vorbereitungen für seine Rache so weit gediehen, dass er zum finalen Schlag ausholen will. Dazu hat er in einem Lagerhaus, das als Hauptquartier seiner Komplizen dient, Sprengstoff deponiert, den er mittels Fernzündung zu Explosion bringen kann. Darüber hinaus hat er den am Mord an seiner Frau beteiligten Bruder von Ilir, dem Boss der albanischen Mördertruppe, entführt und hält ihn an Bord eines alten Schiffes gefangen. Er bringt diesen mit einem Trick dazu, vor vorgehaltener Kamera auszusagen, dass er von Alphonse Hoyt in dessen Hauptquartier gefangen gehalten würde und dass Ilir ihn befreien solle, da man ihn auch nach Zahlung eines Lösegelds töten würde. Anschließend tötet Victor seinen Gefangenen, nachdem er diesem seine wahre Identität offenbart hat.

Victor übergibt Beatrice einen an Ilir adressierten Briefumschlag mit einer Speicherkarte, auf der sich die Aufnahme mit der Aussage von Ilirs Bruder befindet und bittet sie, diesen bei der Post aufzugeben. Er geht davon aus, dass Ilir, nachdem er die Aufnahme seines Bruders gesehen haben wird, zu Hoyts Hauptquartier fahren wird, um diesen zu befreien. Bei dieser Gelegenheit will Victor dann den Sprengstoff zünden, um alle Verbrecher, die letztlich am Tod seiner Familie beteiligt waren, zu töten.

Einige Zeit später findet Beatrice heraus, dass der Unfallverursacher noch lebt. Von ihr zur Rede gestellt, macht Victor ihr klar, dass der Tod des Mannes ihr Leid nicht lindern würde, sondern im Gegenteil verstärken würde, da die erhoffte Empfindung einer Erleichterung höchstwahrscheinlich ausbleiben würde.

Beatrice gibt, wie sich später herausstellt, den Brief allerdings nicht sofort auf, sondern öffnet ihn, nimmt die Speicherkarte heraus und legt stattdessen ihren Glücksbringer, eine Hasenpfote hinein. Beatrice, die sich in Victor verliebt hat, ahnt nämlich, dass er plant, bei der Sprengung auch selber ums Leben zu kommen. In der Tat wartet Victor im Hauptquartier mit dem Fernzünder in der Hand auf das Zusammentreffen der Gangster. Dieses bleibt allerdings aufgrund von Beatrices Aktion mit dem Brief aus. Sie ruft ihn an und will ihn, da sie weiß, dass Victor auch etwas für sie empfindet, dazu überreden, mit ihr gemeinsam die Stadt zu verlassen und auf die Rache zu verzichten. Während des Telefonats wird sie aber von Darcy überwältigt und entführt. Darcy hat bei seinen Nachforschungen schließlich herausgefunden, wer Victor wirklich ist. Er bringt Beatrice zu Hoyts privatem Anwesen und verlangt, dass Victor auch dort hinkommt. Auch die Albaner begeben sich auf Hoyts Wunsch zu einer Besprechung mit ihm dorthin.

Victor fährt schwer bewaffnet zu Hoyts Anwesen und beginnt ein Feuergefecht mit den Gangstern. Beatrice nutzt die Aufregung, den Film auf der Speicherkarte, welche sie bei sich hat, auf einem Laptop abzuspielen. Ilir sieht den Film und ist von der Wahrheit der Aussage seines Bruders überzeugt. Er und Hoyt schießen aufeinander und töten sich dabei gegenseitig. Victor hat derweil bis auf Darcy, den er absichtlich verschont hat, alle Gangster getötet. Er will mit Beatrice das Haus verlassen, trifft dabei aber auf Darcy. Beide richten ihre Waffen aufeinander. Aufgrund ihrer Freundschaft verzichten aber beide darauf, zu schießen und gehen ihrer Wege. Auf dem Weg nach Hause küssen sich Victor und Beatrice.

Quelle: Wikipedia.de



Diese zwei gehörten zu ihm. Zu ihm und nur zu ihm und er hatte für sie zu sorgen.
Die Eine war sein Herz, die andere ein Stück seiner selbst und sie machten ihn vollständig,
indem sie eine Leere in ihm füllten, von deren Existenz er nichts geahnt hatte.
 
Nach oben Nach unten
Zsadist

avatar

Anzahl der Beiträge : 24270
Alter : 33
Ort : In den Fängen meiner Damen
Arbeit/Hobbys : Hellren/Daddy/Bruder/Krieger
Laune : mörderisch gut

Wissenswertes
Partner: Bella
bes. Merkmale: Sklavenfesseln und Narben am Körper
Rasse :

BeitragThema: Re: Dead Man Down   So 29 Sep 2013 - 1:34

Haben wir uns heute (oder gestern) angesehen und ich kann nur sagen, absolut genial gemacht!
Anfangs braucht man eine Weile um rein zu kommen, aber wenn man einmal den Sinn erfasst hat ist man direkt mittendrin!
Kann man sich wirklich ansehen und kann ich auch nur empfehlen  

Und Colin Farrell ist da wirklich ein Sahneschnittchen  



Diese zwei gehörten zu ihm. Zu ihm und nur zu ihm und er hatte für sie zu sorgen.
Die Eine war sein Herz, die andere ein Stück seiner selbst und sie machten ihn vollständig,
indem sie eine Leere in ihm füllten, von deren Existenz er nichts geahnt hatte.
 
Nach oben Nach unten
 
Dead Man Down
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Action-
Gehe zu: