Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Harry Potter und der Orden des Phönix

Nach unten 
AutorNachricht
Cormia

avatar

Anzahl der Beiträge : 9156
Alter : 34
Ort : Caldwell
Arbeit/Hobbys : Auserwählte
Laune : geliebt

Wissenswertes
Partner: Phury
bes. Merkmale: smaragdfarbene Augen
Rasse :

BeitragThema: Harry Potter und der Orden des Phönix   Mo 18 Nov 2013 - 15:04

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quelle: google.de

Wie jedes Jahr verbringt Zauberlehrling Harry Potter die Sommerferien bei seinen unausstehlichen Verwandten, den Dursleys. Kurz vor Schulbeginn werden Harry und sein Cousin Dudley von zwei Dementoren angegriffen. Harry rettet sich und seinen Cousin in Notwehr durch den nicht erlaubten Gebrauch eines Patronus-Zaubers. Daraufhin erhält er die Nachricht des Zaubereiministeriums, dass er der Zaubereischule Hogwarts vorläufig verwiesen wurde. In darauffolgenden Nacht wird Harry von einigen Mitgliedern des sogenannten „Phönixordens“ im Haus der Dursleys abgeholt und zum Hauptquartier des Ordens gebracht. Dort erfährt er, dass er sich zu einer Anhörung im Zaubereiministerium einfinden muss, in der später durch die Aussage einer Hexe gerade noch verhindert werden kann, dass Harry der Schule verwiesen bleibt. So wird Harry von der Anschuldigung des unerlaubten Gebrauchs von Magie außerhalb der Schule freigesprochen, da er in Notwehr gehandelt hat.

Der Phönixorden ist eine bereits mehrere Jahre bestehende Organisation, die vom Hogwarts Schulleiter Albus Dumbledore gegründet wurde, um Lord Voldemort und seine Anhänger organisiert zu bekämpfen. Eben dieser Bund wurde erneut ins Leben gerufen, nachdem Harry im vorherigen Schuljahr Voldemorts Rückkehr miterlebt hat. Nach Ansicht des Zaubereiministeriums stützt sich die Annahme, dass Lord Voldemort zurück ist, allerdings nur auf die Aussage von Harry. Der Zaubereiminister Cornelius Fudge weigert sich daher strikt, dessen Geschichte zu glauben. Er setzt die Presse unter Druck, um Harry und den Schulleiter Dumbledore als unzurechnungsfähig darzustellen, was in der magischen Welt weitestgehend Anklang findet. So sehen sich Harry und Dumbledore im neuen Schuljahr mit dem Unglauben und Anfeindungen ehemaliger Befürworter, oder sogar Freunde, konfrontiert.

Fudge leidet unter einem zunehmenden Verfolgungswahn und glaubt, dass Dumbledore über die Angst vor Voldemort in Wirklichkeit nur an Einfluss gewinnen und ihm sein Amt als Minister streitig machen will. Um Kontrolle über Hogwarts zu erlangen, setzt er seine Erste Untersekretärin Dolores Umbridge als Lehrerin für das Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste ein. Diese versucht mit allen Mitteln, Harry seine „Lügenmärchen“ auszutreiben und terrorisiert ihn, sowie die gesamte Schülerschaft, während des gesamten Schuljahres. Außerdem ist sie erpicht darauf, ihre Schüler von praktisch angewandter Magie fernzuhalten. Umbridge erlangt mit der Zeit immer mehr Macht, bis sie schließlich den Posten der Schulleiterin übernimmt. Harry tritt Umbridges Plänen entgegen, indem er einen Geheimbund namens „Dumbledores Armee“ gründet, in welchem er seinen Mitschülern defensive Zauber beibringt. Nach einigen Monaten gelingt es Umbridge jedoch mithilfe des Hausmeisters und einiger Schüler des Slytherin-Hauses, Dumbledores Armee in ihrem geheimen Übungsraum aufzuspüren.

Im Laufe des Schuljahres plagen Harry immer öfter Träume, die ihn in die Mysteriumsabteilung des Zaubereiministeriums versetzen. Durch einen dieser Träume erfährt Harry, dass Arthur Weasley, Rons Vater, angegriffen wird. Mr. Weasley wird daraufhin gerade noch rechtzeitig gerettet. Da Dumbledore fürchtet, dass Voldemort diese Verbindung, sobald ihm diese bewusst wird, zu Harrys Schaden ausnutzen wird, bittet er Professor Snape, Harry beizubringen, wie er seinen Geist vor derartigen Angriffen schützen kann. Während einer dieser Lehrstunden erfährt Harry, dass Snape einst in seine Mutter Lilly verliebt war und von Harrys Vater James als Schüler jahrelang terrorisiert wurde. So wird der Grund für Snapes Verachtung Harry gegenüber schließlich offenbar.

Zum Ende des Films bekommt Harry einen weiteren Traum: Voldemort hat seinen Paten Sirius Black entführt und will ihn zwingen, für ihn eine Waffe zu beschaffen, doch Sirius widersetzt sich ihm. Nachdem er mit ansehen musste, wie Voldemort Sirius foltert, beschließt er, Sirius zu retten. Hierfür dringen Harry und seine Freunde Ron, Hermine, Ginny, Neville Longbottom und Luna Lovegood in die Mysteriumsabteilung des Zaubereiministeriums ein, wo sie gegen mehrere Todesser kämpfen müssen. Die Todesser sind im Auftrag Voldemorts auf der Suche nach einer magischen Kugel, die eine mysteriöse Prophezeiung beinhaltet und sich in den Räumen des Zaubereiministeriums befindet. Diese Prophezeiung besagt, dass Harry Potter der Außerwählte ist, der Lord Voldemort umbringen muss, denn „keiner der beiden kann leben, während der andere überlebt“. Erst als ihnen die Mitglieder des Phönixordens zu Hilfe kommen, können die meisten Todesser überwältigt werden. Harrys Pate Sirius Black jedoch wird von Bellatrix Lestrange getötet. Auch Lord Voldemort ist persönlich anwesend und liefert sich einen Kampf mit seinem Erzfeind Dumbledore. Der Dunkle Lord muss sich jedoch nach einem missglückten Versuch, von Harrys Körper Besitz zu ergreifen, zurückziehen und disappariert.

Nach diesen Ereignissen ist Minister Fudge nunmehr gezwungen, seinen Irrtum zuzugeben und die Rückkehr Voldemorts öffentlich bekanntzugeben.

Quelle: Wikipedia
Nach oben Nach unten
 
Harry Potter und der Orden des Phönix
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Fantasy-
Gehe zu: