Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 The Fast and the Furious : Tokyo Drift (3)

Nach unten 
AutorNachricht
Zsadist

avatar

Anzahl der Beiträge : 24400
Alter : 33
Ort : In den Fängen meiner Damen
Arbeit/Hobbys : Hellren/Daddy/Bruder/Krieger
Laune : mörderisch gut

Wissenswertes
Partner: Bella
bes. Merkmale: Sklavenfesseln und Narben am Körper
Rasse :

BeitragThema: The Fast and the Furious : Tokyo Drift (3)   Di 3 Dez 2013 - 14:27


Sean Boswell ist ein Außenseiter, der versucht, sich als illegaler Rennfahrer einen Namen zu machen. Durch die Rennen kann er seiner unglücklichen Welt für kurze Zeit entfliehen – allerdings hat er insbesondere deswegen Probleme mit den US-Behörden. Um einer Haftstrafe zu entgehen, wird er von seiner Mutter zu seinem Vater, einem US-Marinesoldaten, nach Tokio geschickt. Schon nach dem ersten Schultag findet er in einem nur „Twinkie“ genannten Landsmann einen Gleichgesinnten. Über diesen kommt er in die lokale Tunerszene und zu den Rennen, die er so liebt. Allerdings anders, als Sean gewohnt ist, denn in Tokio werden keine Drag-Races wie in den Vereinigten Staaten, sondern Drift-Rennen in engen Parkhäusern oder durch den dichten Straßenverkehr Tokios gefahren.

Schon in seinem ersten Rennen tritt er aufgrund einer kleinen Streitigkeit gegen Takashi, den sogenannten Drift King an, dessen Onkel Kamata, der Boss der japanischen Verbrecherorganisation Yakuza, ist. Han, ein Akteur der Tuningszene und Geschäftspartner Takashis, leiht ihm sein Auto. Sean ist im Driften unerfahren und fährt den Nissan Silvia praktisch zu Schrott – und steht dadurch tief in Hans Schuld. Han glaubt an Seans fahrerische Qualitäten und schenkt ihm einen seiner Wagen, einen Mitsubishi Lancer Evolution VIII und lässt ihn damit trainieren. Der Lehrling findet Gefallen am Driften – und an Neela, die ihm oft am Streckenrand und in der Schule begegnet. Der Drift King reagiert allerdings erbost auf die Annäherung an seine Freundin und schlägt Sean blutig nieder. Daraufhin hält Neela Abstand zu ihrem Freund und sucht Sean auf.

Als Kamata Han des Diebstahls bezichtigt, schmiedet Takashi den Plan, Han umzubringen. In Hans Werkstatt kommt es schließlich zu einer Konfrontation, in der Takashi Han mit einer Waffe bedroht. Han, Sean und Neela können fliehen. Auf der Flucht jedoch wird Hans Auto in einen Unfall verwickelt, überschlägt sich und explodiert schließlich. Han stirbt in den Flammen. Voller Wut, doch entschlossener denn je, will Sean das Geld, welches Han gestohlen hat, Kamata wiedergeben und schlägt ein Rennen vor, in dem der Konflikt ein für alle Mal entschieden werden soll. Da Sean jedoch kein Fahrzeug mehr besitzt, sucht er Hans Garage auf, die in der Zwischenzeit von der örtlichen Polizei ausgeräumt wurde. In einem Nebenraum findet er jedoch den Nissan Silvia, den Sean in seinem ersten Driftrennen zu Schrott fuhr. Dessen intakten Motor bauen sie nun in einen alten Ford Mustang ein, den Seans Vater vor Jahren auf einer Militärbasis gefunden hat. Sean gewinnt das Rennen und wird somit zum neuen „Drift King“. Der unterlegene Takashi muss die Stadt verlassen. Neela und Sean werden anschließend ein Paar.

In der Abschlussszene ist Dominic Toretto, bekannt aus dem ersten Teil der Serie, in einem Cameo-Auftritt zu sehen. Dom, der mit Han befreundet war, fordert Sean schließlich zu einem Rennen heraus.



Diese zwei gehörten zu ihm. Zu ihm und nur zu ihm und er hatte für sie zu sorgen.
Die Eine war sein Herz, die andere ein Stück seiner selbst und sie machten ihn vollständig,
indem sie eine Leere in ihm füllten, von deren Existenz er nichts geahnt hatte.
 
Nach oben Nach unten
 
The Fast and the Furious : Tokyo Drift (3)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Action-
Gehe zu: