Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

Nach unten 
AutorNachricht
Zsadist

avatar

Anzahl der Beiträge : 24271
Alter : 33
Ort : In den Fängen meiner Damen
Arbeit/Hobbys : Hellren/Daddy/Bruder/Krieger
Laune : mörderisch gut

Wissenswertes
Partner: Bella
bes. Merkmale: Sklavenfesseln und Narben am Körper
Rasse :

BeitragThema: Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)   Do 25 Jun 2015 - 11:53

Schauspieler Riggan Thomson war vor langer Zeit weltbekannt für seine Darstellung des Comic-Helden Birdman in dem gleichnamigen Blockbuster und dessen zwei Fortsetzungen. Danach verlief seine Karriere zunehmend erfolglos, doch seine psychische Bindung an diesen Superhelden nahm überhand und kontrolliert inzwischen sein Leben.

Um seine Karriere wiederzubeleben, versucht sich Thomson als Bühnenschauspieler, Autor und Regisseur. Sein aktuelles Projekt ist eine Rolle in der von seinem besten Freund Jake produzierten Bühnenadaption von Raymond Carvers Kurzgeschichte What We Talk About When We Talk About Love.

Kurz vor der Premiere braucht man dringend einen Ersatz für die wichtigste Nebenrolle und besetzt sie schließlich mit dem erfolgreichen Broadway-Schauspieler Mike Shiner, der jedoch nicht leicht zu handhaben ist und Riggan womöglich in den Schatten stellen wird. Zudem wird Thomson mit einer Anklage konfrontiert, die ihn finanziell in Bedrängnis bringt. Problematisch ist auch das Verhältnis zu seiner Tochter Sam, die er nach ihrer Entlassung aus der Entzugsklinik als Produktionsassistentin angeheuert hat.

Im Laufe der Proben und Vorpremieren ergeben sich weitere Verwicklungen innerhalb der Theatertruppe und Rückschläge von außen – die einflussreiche Times-Kritikerin Tabitha Dickinson kündigt ihren Verriss an, Thomson gerät durch ein Versehen halbnackt auf den Broadway und wird durch Handyvideos davon zum landesweiten Gespött. Gleichzeitig gerät Thomson mit fortschreitender nervlicher Zerrüttung weiter unter den Bann des Birdman und hat Phantasien, in denen er durch die Straßen New Yorks fliegt.

In der Finalszene der Premiere schießt sich Thomson schließlich mit einer echten Pistole in den Kopf. Hier gibt es den ersten sichtbaren Schnitt im Film. Die abschließende Sequenz im Krankenhaus zeigt Thomson in einem Krankenbett liegend - offenbar hat er sich lediglich die Nase weggeschossen. Das Stück wird als „superrealistisches Theater“ gefeiert und entwickelt sich zu einem Erfolg.

Als seine Tochter das Krankenzimmer betritt und ihn sucht, findet sie ein leeres Zimmer mit geöffnetem Fenster vor. Zuerst blickt sie ängstlich nach unten, dann richtet sich ihr Blick nach oben wie auf etwas in der Höhe Schwebendes und sie lächelt.

Quelle



Diese zwei gehörten zu ihm. Zu ihm und nur zu ihm und er hatte für sie zu sorgen.
Die Eine war sein Herz, die andere ein Stück seiner selbst und sie machten ihn vollständig,
indem sie eine Leere in ihm füllten, von deren Existenz er nichts geahnt hatte.
 
Nach oben Nach unten
 
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Komödie-
Gehe zu: