Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Terminator 3 - Rebellion der Maschinen

Nach unten 
AutorNachricht
Qhuinn*

avatar

Anzahl der Beiträge : 13689
Ort : Caldwell
Arbeit/Hobbys : Lesserkiller
Laune : verwirrt aber glücklich

Wissenswertes
Partner: Blaylock
bes. Merkmale: tätowierte Träne unter den zweifarbigen Augen
Rasse :

BeitragThema: Terminator 3 - Rebellion der Maschinen   Do 19 Sep 2013 - 10:05

Das Jahr 2003: John Connor ist mittlerweile erwachsen und lebt ohne festen Wohnsitz, ohne Telefonnummer, ohne Freunde und ohne Familie. Er wandert seit dem Tod seiner Mutter Sarah Connor, die 1997 an Leukämie starb, ziellos umher. Der Tag des jüngsten Gerichts, der bevorstehende Krieg zwischen Menschen und Maschinen, ist seit langem ein grauenvoller Albtraum für John. Ursprünglich sollten durch einen Nuklearangriff der Maschinen im Jahr 1997 drei Milliarden Menschenleben ausgelöscht werden und John Connor würde die überlebenden Menschen im Krieg gegen die Maschinen anführen.

Doch es ist anders gekommen. Es sind keine Bomben gefallen, John Connor hofft, der Tag des Jüngsten Gerichts sei verhindert worden.

Aber kurze Zeit später trifft via Zeittunnel die Terminatorin T-X ein – der Prototyp des modernsten Anti-Terminatormodells, ausgestattet mit furchteinflößender Stärke, integrierten Waffen und mit der Fähigkeit, andere Computer umzuprogrammieren und zu steuern. Ihr Auftrag lautet, alle wichtigen Offiziere des späteren Widerstands, die den Terminatoren und Skynet gefährlich werden können, auszuschalten.

Daraufhin trifft via Zeittunnel ein Terminator des Typs T-850 Modell 101 ein. Seine Mission: Das Überleben von John Connor und Kate Brewster zu sichern.

Die Terminatorin beginnt mit der Eliminierung von Connors späteren Unterführern.

In der Nacht bricht John Connor in eine Tierklinik ein, um sich nach einem Motorradunfall mit Medikamenten zu versorgen. In der Klinik arbeitet eine ehemalige Bekannte Connors, Katherine Brewster. Er bedroht sie mit einer Paintballwaffe, da sie die Polizei rufen wollte, sie kann ihn jedoch überlisten und sperrt ihn in einen Zwinger. Kurze Zeit später sind Schüsse zu hören: T-X hat Katherine Brewster gefunden. Durch eine DNA-Analyse eines Verbandes, mit dem Connor sich selbst verarztet hat, erfährt T-X, dass er vor Kurzem hier war. Die Eliminierung von Kate durch T-X wird durch den in diesem Augenblick herbeifahrenden T-850 verhindert. Der Terminator befragt Kate nach dem Aufenthaltsort von John Connor und sperrt sie in den Laderaum ihres Fahrzeugs.

Der T-850 holt John aus der Tierklinik und bringt ihn dazu, in Kates Wagen zu steigen und zu fliehen. Vergeblich versucht er, die T-X mit Gewehrschüssen aufzuhalten. Ihr Konter – eine abgefeuerte Plasmakugel – setzt sein System für 120 Sekunden (Reboot-Phase) außer Gefecht und beschädigt nebenbei seine primäre Brennstoffzelle.

Anschließend übernimmt sie mit Hilfe von Nanorobotern die Steuerung über die dort eingetroffenen Polizei- und Krankenwagen. Die T-X fährt mit einem Kranwagen hinterher, und die Jagd auf John Connor beginnt.

Nachdem der T-850 wieder zu sich kommt, steigt er auf ein Polizeimotorrad und folgt ihnen. Dem T-850 gelingt es nach einer langen Verfolgungsjagd, den Kranwagen der T-X zu zerstören, und er fährt mit John Connor und Kate Brewster aus der Stadt. Während der Fahrt erklärt der T-850 John, dass der Tag des Jüngsten Gerichts nicht verhindert, sondern nur hinausgezögert wurde, und dass Kate Brewsters Leben zu schützen auch einer seiner Missionsbestandteile ist. Nebenbei entsorgt er seine Primärzelle.

Der T-850 hält mit John und Kate an dem Friedhof, auf dem Sarah Connor beerdigt wurde. In ihrem Sarg finden sie jedoch nicht ihre Überreste, sondern Waffen und Munition, da Sarah verfügt hatte, dass ihre Asche im Meer verstreut wird und im Sarg Waffen eingelagert werden sollen.

Die Polizei trifft am Friedhof ein und nimmt die kleine Kapelle unter Beschuss. Kate kann fliehen und wird von der Polizei versorgt. John Connor versteckt sich im Sarg seiner Mutter und wird vom T-850 in einen Leichenwagen getragen, mit dem sie entkommen und versuchen, Kate Brewster wieder einzufangen. Nach mehreren hartnäckigen Fragen von John Connor über die Wichtigkeit von Kate erklärt ihm der T-850, dass sie in der Zukunft eine gewichtige Rolle für John Connor spielen wird – als seine Frau und wichtigste Offizierin. Sie selbst habe ihn, den T-850, umprogrammiert und in die Vergangenheit geschickt, um den Lauf der Geschichte abermals zu ändern.

Die T-X trifft auf Kate Brewster, und kurz vor ihrer Zerstörung durch eine Plasmakugel treffen der T-850 und John Connor ein. Der T-850 feuert mit einer Panzerfaust auf die T-X, was diese für kurze Zeit außer Gefecht setzt. Der T-850, John und Kate schaffen es abermals, der T-X zu entkommen. Auf einem großen leeren Campingplatz offenbart der Terminator, dass die ersten Startsequenzen des Atomkrieges in weniger als drei Stunden stattfinden. Er sagt Kate, dass ihr Vater Robert Brewster auch auf der Liste der T-X steht. Sie bittet den T-850 daraufhin, sie sofort zu ihm zu fahren. Da Robert Brewster Entwicklungschef von CRS (Cyber Research Systems) ist, glaubt John, dass Brewster der Einzige ist, der den Tag des Jüngsten Gerichts verhindern kann.

Doch vor dem Eintreffen der drei ist die Terminatorin bereits angekommen. Sie infiziert Prototypen des Terminatormodells T-1 mit ihren Nanorobotern. Skynet wird aktiviert, lernt sehr schnell und beginnt den Kampf der Maschinen gegen die Menschen. Kurze Zeit später treffen der T-850, John und Kate ein; den Mord der Terminatorin an Robert Brewster können sie aber nicht mehr verhindern. Die T-1 und Hunter-Killer fangen an, jeden auf dem Gelände zu töten, um eine mögliche Bedrohung für Skynet auszuschließen. Der T-850 stellt sich der T-X in einem erbitterten Kampf. Im Sterben liegend, bittet Brewster seine Tochter und John, sofort nach Crystal Peak, einer befestigten Verteidigungsanlage in den Bergen der Sierra Nevada, zu gehen. Sie denken, dort sei der Zentralcomputer von Skynet. Brewster sagte jedoch lediglich, dies sei „ihre einzige Chance“.

Der T-850 verliert den Kampf gegen die T-X, diese nutzt die Gelegenheit und infiziert das System des T-850, sodass dieser John Connor angreift. Der jedoch kann den Terminator dazu bringen, dagegen anzukämpfen. Der T-850 ist nun im Konflikt mit seiner ursprünglichen Mission, John Connor und Kate Brewster zu beschützen, und schaltet sich vorübergehend selbst ab. Kate und John flüchten in einem Flugzeug nach Crystal Peak. Dort angekommen, stehen die beiden vor einem riesigen verschlossenen Stahltor, das sich nur durch die Eingabe bestimmter Codes öffnen lässt. Die beiden können die Codes, die sie kurz vor seiner Ermordung von Kates Vater erhalten haben, eingeben und das Tor öffnet sich.





Der beschädigte T-850.
Plötzlich fliegt ein Hubschrauber in das Gebäude hinein. Die Terminatorin konnte ebenfalls nach Crystal Peak gelangen und will ihr Werk vollenden. Doch gleich darauf stürzt hinter ihr ein zweiter Hubschrauber in die Halle und begräbt die Terminatorin unter sich. Der T-850 ist zurück. Dabei kommt es zu mehreren Explosionen der Hubschrauber, worauf sich das Stahltor aufgrund eines Systemfehlers von selbst schließt.

Der T-850 wirft sich unter das sich senkende Tor und kann es gerade noch einen Spalt breit offen halten. Kate und John kriechen durch diesen Spalt hindurch. Doch das Metallskelett der T-X existiert immer noch und versucht trotz der erlittenen Schäden, John und Kate zu töten. Der T-850 hält jetzt mit einem Arm die T-X fest, so dass die anderen beiden entkommen können. Der T-850 rammt der T-X seine Brennstoffzelle in den Mund, die daraufhin mit einer gewaltigen Explosion die Halle verschließt und beide Terminatoren vernichtet.

John und Kate sind alleine. Sie sind im Hauptquartier angekommen, allerdings ist dort nirgendwo eine Spur von einem Systemkern Skynets. Crystal Peak entpuppt sich als ein Atombunker aus den 1960er Jahren. John kann und will es nicht begreifen, dass sie den Tag des Jüngsten Gerichts nicht verhindern konnten, und er fragt sich, warum Kates Vater und vor allem der T-850 sie hierher gebracht haben, doch Kate antwortet: „Damit wir überleben! Das war seine Mission.“ In diesem Moment begfreift John, das Skynet keinen Systemkern hat.

Er bemerkt, dass er im Atombunker der Regierung mit anderen Landesteilen via Funk verbunden ist, die von ersten Angriffen berichten. Jetzt erkennt er auch seine Verantwortung und die Möglichkeit, mit Kate die Führung der Widerstandsbewegung gegen die Maschinen zu übernehmen.

In der nächsten Einstellung sieht man den Start und die Explosion dutzender Atomraketen überall auf der Welt. Schließlich sieht man den Kopf des T-850, in dessen Augenhöhlen langsam das rote Licht erlischt, in einer düsteren, völlig zerstörten Umgebung liegend.

Quelle: Wikipedia
Nach oben Nach unten
 
Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Action-
Gehe zu: