Black Dagger Bruderschaft
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


Herzlich Willkommen bei der Black Dagger Bruderschaft - dem Original!
 
Willkommen in CStartseiteSuchenAnmeldenDer Pate - Teil 3 535rh9e5Login

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

 

 Der Pate - Teil 3

Nach unten 
AutorNachricht
Zsadist

Zsadist

Anzahl der Beiträge : 26839
Alter : 35
Ort : In den Fängen meiner Damen
Arbeit/Hobbys : Hellren/Daddy/Bruder/Krieger
Laune : mörderisch gut

Wissenswertes
Partner: Bella
bes. Merkmale: Sklavenfesseln und Narben am Körper
Rasse :

Der Pate - Teil 3 Empty
BeitragThema: Der Pate - Teil 3   Der Pate - Teil 3 EmptyMo 18 Nov 2013 - 12:56

1979: Michael Corleone und seine Familie sind wieder nach New York gezogen, die Villa am Lake Tahoe in Nevada steht leer und verfällt. Seine Rolle gegenüber den anderen Mafia-Familien ist gefestigt. Allerdings arbeitet der Don intensiv an seinem Ausstieg aus dem organisierten Verbrechen. Er hat die Geschäfte seiner Familie bereits weitgehend legalisiert und bekommt sogar einen Orden vom Vatikan verliehen. Dieser wird ihm in einer Zeremonie in der St. Patrick’s Old Cathedral in New York verliehen. Über seine Tochter Mary hat er eine Stiftung gegründet, um armen Sizilianern zu helfen; Michael möchte die Corleones zu einer angesehenen Familie der besseren Gesellschaft machen. Auch privat läuft es wieder besser. Insbesondere nachdem Michael seinem Sohn Anthony widerwillig gestattet hat, Opernsänger statt Anwalt zu werden, kommen er und Kay einander wieder näher. Allerdings macht sein Neffe Vincent, ein unehelicher Sohn seines Bruders Santino, Schwierigkeiten. Er will sich nicht dem Mafia-Clan beugen, dem Michael das alte Einflussgebiet der Corleones in New York überlassen hat, da er weiß, dass die Gangster keinen Respekt vor dem Paten mehr haben. Statt sich zu versöhnen, beißt Vincent seinen Konkurrenten Joey Zasa beim von Michael angeordneten Bruderkuss sogar ins Ohr, da ihn dieser als "Bastard" beleidigt hat. Michael erkennt in Vincent den ungestümen Charakter seines großen Bruders wieder und nimmt ihn unter seine Fittiche, um weiteren Ärger mit den anderen Clans zu vermeiden und seinen Neffen in die Familiengeschäfte einzuführen.

Kurz darauf macht der korrupte Erzbischof Gilday den Corleones ein verlockendes Angebot: Als die Vatikanbank in Schwierigkeiten gerät, bietet er Michael an, sich mit einer enormen Summe bei einer großen Aktiengesellschaft, der "Immobiliare", einzukaufen, um daraus einen riesigen amerikanisch-europäischen Mischkonzern zu machen. Dadurch sollen die illegalen Geschäfte der Vatikanbank vertuscht werden, deren Bilanzbetrug aufzufliegen droht, wenn nicht rasch viel Geld fließt. Mit diesem Geschäft möchte Michael seine Familie endgültig von seinen illegalen Geschäftsaktivitäten befreien. Allerdings sind die Schwierigkeiten größer als angenommen. Die Bosse der anderen Familien, insbesondere Don Altobello, sehen einerseits den Ausstieg ungern und möchten andererseits auch gerne an dem neuen Deal mit der Kirche beteiligt werden, um so z. B. darüber Geldwäsche zu betreiben.

Auch der eigentlich mit dem Chef der Vatikanbank bereits vereinbarte Ablauf gerät ins Stocken, zwar kann mit Hilfe des 25 %-Anteils der Kirche an der „Immobiliare“ das Anliegen Corleones gegen andere Anteilseigner durchgesetzt werden, aber die nötige Zustimmung Papst Pauls des Sechsten kann nicht mehr eingeholt werden, da dieser plötzlich schwer erkrankt und im Sterben liegt. Michael ahnt, dass man ihn betrügen will und zwar sein Geld will, nicht aber seine Partnerschaft, er durchschaut aber noch nicht, wer hinter der Intrige steht.

Trotz dieser Schwierigkeiten treibt Corleone seinen Ausstieg aus der Mafia voran. Auf einem Treffen in Atlantic City zahlt er die Bosse der anderen Familien großzügig aus, verweigert ihnen jedoch die Beteiligung an seinem Geschäft mit der Vatikanbank und kündigt seinen Ausstieg an. Die Bosse lassen sich durch die Millionensummen besänftigen, die Michael ihnen zahlt, nur Joey Zasa verlässt wutentbrannt den Raum. Unmittelbar darauf endet das Treffen mit einem von langer Hand vorbereiteten Massaker, bei dem die meisten Bosse ums Leben kommen. Vincent kann seinen Onkel aber unverletzt aus der Versammlung retten.....

Quelle: Wikipedia.de


Der Pate - Teil 3 Zsadis12[/url]
Diese zwei gehörten zu ihm. Zu ihm und nur zu ihm und er hatte für sie zu sorgen.
Die Eine war sein Herz, die andere ein Stück seiner selbst und sie machten ihn vollständig,
indem sie eine Leere in ihm füllten, von deren Existenz er nichts geahnt hatte.
 
Nach oben Nach unten
 
Der Pate - Teil 3
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Dagger Bruderschaft  :: Bücher und Filme :: Film-Regal :: Filme von A - Z :: Klassiker-
Gehe zu: